Impressum Kontakt Startseite
Neues Vorgabe des Abends Spieler Termine Video Gästebuch Links Download Presse Newsletter Kontakt

27.06. - Weiterbildung auf Baltrum

Niedersächsisches Theaterfestival

Es war mal wieder so weit. Zum bereits 5ten mal ist die 5te auf der Insel und bildet sich weiter... sogar in Sachen Theaterspielen :-). Doch bevor
es zum Theaterschauen geht, ist ein kurzer Abstecher fast ans Meer unabdingbar.


Wie das Accessoire "Regenschirm" andeutet haben wir ein zunächst recht feuchten Start auf der Insel erwischt (Aber wer mag es nicht zu Abwechslung mal im strömendem Regen sein Gepäck an der Fähre zu suchen, weil man sich die Kontainernummer nicht gemerkt hat). Wir stärken uns kurz noch bei einem leckeren Frühstück und heben einen Espresso im wind und ab gehts...

Dann beginnt die Theater-Flatrate. Der Opener ist die Geschichte die passiert wäre, wenn Romeo und Julia nicht gestorben wären, sondern sich ihre Liebe im täglichen Allerleit über die Jahre verflüchtigt hätte. Ein bewegendes Stück

Nach einer kurzen Pause folgt das freche selbstgeschriebene Stück über das Zusammenleben von Jung und Alt und überraschenden Varianten dazu... Waken, Waken. Waken auch für Baltrum :-)

Es folgt das spannend komische Stück welches zeigt, was mit einem liebevollen adeligen Paar passiert, das verarmt ist und sich vor ihrem geplanten Ableben ganz normal von ihrem Butler und der liebevollen Tante verabschiedet... Zum Glück siegt das Leben am Ende des Stückes

Ein Highlight in Sachen wir haben ein marodes altes Hotel und tun mal so als ob wir ein 4 Sterne Hotel wären bildete den Abschluss. Im rafiniert inzenierten Ende überrascht das Stück mit einem Augenblick in dem ein Schauspieler, der eine Doppelrolle innehat, damit, das er anscheinend zweimal auf der Bühne ist.

Tja und dann kam unser eigener Auftritt - kurz und knapp zeigten wir in 30min unsere Improshow. Hier an der Stelle zwei Geheimnisse für den Erfolg des Auftrittes... Schminke und Meditation.

Schwein gehabt!

Bleibt nur eins zu sagen... wenn wir dürfen kehren wir gerne zurück auf die Insel.
Vielleicht sogar ja zu unserem 15ten Jubiläum!