Impressum Kontakt Startseite
Neues Vorgabe des Abends Spieler Termine Video Gästebuch Links Download Presse Newsletter Kontakt

Grüne Kühe vs. Mops-Blau

Match: Die „Grünen Kühe“ gegen „Mops Blau“

Der Jahresauftakt in der Bürgerschule war ein ganz besonderes Ereignis.
Nicht nur, dass wir uns wieder einmal in den Wettstreit mit uns selber begaben, nein, wir erhielten bei dieser schwierigen Aufgabe auch Unterstützung vom Publikumsliebling beim Improtheater-Festival aus Köln, einem Spieler der uns bekannt vorkommen sollte…

UNSER aller Ben! (Danke Ben)

Das Publikum loste und erdachte in Windeseile die Gruppennamen…

"Grüne Kühe" gegen "Mops Blau"

Unsere Moderation „Tatjana“

Mal ruhig, mal direkt und ausdrucksstark...

...aber immer voll dabei. Sie ist auch die Quelle des unterschwelligen Themas des Abends - Frühling.

Vielen Dank an dieser Stelle auch an die Hilfe aus dem Publikum für´s „Zusammenrechnen“…

und natürlich an unseren Pianisten „Sebastian Steinhardt“, der viele Dinge schafft:

mit wenigen Tönen die Atmosphäre maximal zu unterstützen, großartige Melodien zu spielen oder auch Improspieler beim Singen zu begleiten, die auch mal spontan die Tonarten wechseln… danke.

Unsere Publikumsunterstützung

Pianist: Sebastian Steinhardt

Und dann ging es auch schon los. Die „Grünen Kühe“ legten eine traumhafte A spricht B spricht C Synchro auf die Bühne. Ein Heiratsantrag auf dem Hochseilgarten…
Ein Traum. „Mops Blau“ konterte mit einem schizophrenen Date, bei der ein Liebhaber zwischen Choleriker und Euphoriker wechselte.

Nach der Pause gab es unter anderem einen Doppel-Typewriter in dem die Geschichte von einem Maikäfer erzählt wurde, der gerne mal im Fluss schwimmen will. Die Geschichte wurde in den Genres Western und Kinderbuch erzählt.

Da waren Tote und herzergreifende Erinnerungen an das was einmal die Mutter des Maikäfers riet vorprogrammiert.

Kinderbuch ...der Maikäfer Western

Zum Schluss hatten die Grünen Kühe die Nase vorne und entschieden das Match mit einem Punkt Vorsprung für sich.

Und Wahnsinn… nach circa 140min wollte das Publikum (danke) noch eine Zugabe…und die bekamen sie auch in Form eines Liedes über „Westerwelle“!

Der Song „Westerwelle“

Da flog das Haar...

DANKE!

21. März 2010